Die Kanzlei Weller betreut Firmen und Geschäftsinhaber im Datenschutzrecht. Immer wieder werden nach dem Wettbewerbsrecht Abmahnungen und teure Gerichtsprozesse in die Welt gesetzt, da ein Mitbewerber eine kleine Rechtsfrage fehlverstanden oder gar nicht gekannt hat. In jedem Betrieb werden Daten von Kunden, Zulieferern oder Erfüllungsgehilfen gespeichert, erhoben oder verarbeitet. Die Wenigsten machen sich aber über die noch aktuellen Normen des Bundesdatenschutzgesetzes aus §§ 4ff und 28 BDSG Gedanken. Wer darf grundsätzlich Daten erheben oder abfragen? Wer darf Daten durch Callcenter oder Zahlungsdienste erheben? Welche Voraussetzungen müssen intern im Subunternehmervertrag eingehalten werden? Ganz neu ist es nun für alle, dass ab Mai 2018 ein neues Datenschutzgesetz eingeführt wird, welches die Normen des BDSG aufhebt oder in neuer Fassung verlangt. Die Europäische Datenschutzgrundverordnung tritt in Kraft. Und was passiert, wenn ein Firmeninhaber diese Änderungen nicht kennt? Er läuft Gefahr, von Gegnern oder Konkurrenten teuer abgemahnt zu werden. Daher bietet die Kanzlei in Hamburg und auch bei Ihnen im rahmen von Vorträgen oder schriftlichen Auarbeitungen eine rechtliche, sichere Grundlage für Ihr Unternehmen. Damit Sie in keine Falle geraten, die hinterher sehr teuer werden kann und Ihren guten Ruf kosten kann.