Die Kanzlei Weller aus Hamburg Wandsbek St.Georg bearbeitet vorgerichtlich und gerichtlich Fälle des Schulrechts als Teil des Öffentlichen Rechtes und wird dann für Sie relevant, wenn es um hoheitliche Bescheide der Schulbehörde geht.

Geht es um eine Einschulung oder Versetzung des Kindes, einen Schulverweis oder eine individuelle Maßregel oder Maßnahme der Hauptschule / Grundschule oder Gymnasium, so werden oftmals diese Verwaltungsakte kurzfristig begründet und Sie vor eine Entscheidung gestellt.

Hiergegen hilft die Rechtsanwaltskanzlei Weller zeitnah und einsatzstark. Denn zunächst gilt es wichtige Fristen und Verfahrensvorschriften zu wahren, um das Widerspruchsverfahren abzuleisten.

Oftmals denken Eltern, dass sie dieses doch auch allein können und der Rechtsanwalt nur Geld kostet.

Richtig; aber in der Regel werden 80 % aller selbst erstellten Widersprüche als unbegründet zurückgewiesen und dann ist auch der Gang zum Rechtsanwalt zu spät.

Spätestens dann wäre eine über das Gericht eingelegte einstweilige Anordnung im Eilverfahren relevant, die dann sorgfältig vorzubereiten ist und individuelle Maßstäbe besprochen werden müssen.

Das Verwaltungsgericht bei Anfechtungs- oder Verpflichtungsklagen ist dann zuständig, bei dem Sie in der Regel nur durch einen Rechtsanwalt Ihre Rechte wahren und durchsetzen können.

 

 

Im Beamtenrecht geht es ebenso um diffizile Normen des Beamtengesetztes und Beamtenrechtsrahmengesetze, die sehr umfassend und nicht leicht zu interpretieren sind, da die Rechtsprechung zahlreiche sog. unbestimmte Rechtsbegriffe auslegt und damit verankert hat.

Die Kanzlei Weller hilft  bei Versetzungen, Aufhebungsverträgen, Disziplinarverfahren, internen Rügen oder Anhörungsverfahren und im internen Mobbingverfahren gegenüber dem Aufsichtsträger oder dem Rechtsträger.

Doch auch Weisungen und Anhörungsverfahren werden von uns begleitet und gerichtlich bearbeitet.

Dabei geht es auch oft um strafrechtliche Vorwürfe oder gar die gerichtliche Entziehung des Amtsträgertitels oder einer Auszeichnung oder Leistung (Doktortitelentziehung).

Rufen Sie gern an, um Ihren Sachverhalt zu schildern.

040 333 60 776